Privatpraxis für Präventiv- & Komplementärmedizin
Heilpraktikerin Melanie Kohlert

 ... gesund ernähren * leben in & mit chronischer Erkrankung * alternativ, begleitende integrative Krebstherapie *
*  Wege aus Angst & Depression * leben, ernähren, pflegen im Alter * raus aus der Krise, rein in Ihr Leben ...


"Gelebte Naturheilkunde - 
mit dem Ansatz einer ganzheitlich, sanften Medizin."

Kontakt- & Buchungsanfrage
Curriculum Vitae Leistungsübersicht kurz & knapp




 W I S S E N S W E R T E S,

zum Thema Corona vor Ihrer geplanten Kontaktaufnahme



Liebe Patienten/ Patientinnen,

die Zeit ab dem Jahr 2020 bringt auch für mich in der Praxis im Umgang mit Menschen eine neue Herausforderung. Die aktuelle Interpretation und der Kenntnisstand zu den Gesetzen und/oder Verordnungen zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung, wie sie vom Gesundheitsamt Gross-Gerau 2008 verliehen wird, muss ein solcher Ausübender gewisse Infektionskrankheiten melden 
und darf darüberhinaus auch gewisse Infektionskrankheiten gar nicht behandeln.

Da es sich nun bei der Injektion, wie sie im Bereich Corona verabreicht wurde um eine mRNA-Injektion - Gentherapie handelt und nicht um eine Impfung im klassischen Sinne, ergibt sich hieraus Folgendes:

Dem Patienten wurde von Seiten der Ärzte eine Injektion mit einem "mRNA-Betriebssystem" verabreicht. Idee dahinter war, dass der Körper nun selbst den für die Infektion relevanten Teil, 
nämlich das Spike Protein bildet und nicht wie bisher ein abgeschwächter Virus verabreicht wurde.

Man erhoffte sich so schnellere Erfolge in der Immunisierung.

Die Praxis zeigt, dass dieses "mRNA-Btriebssystem", die Spike Produktion, 
bis zu 18 Monate und/oder länger aufrecht erhält.

Das bedeutet, das der Patient in einer dauernden Infektionslage, 
mit erhöhter Aktivität des Immunsystems durch Bildung 
des Corona spezifischen Spike Proteins, ist.

Solche Fälle, Fälle mit meldeflichtigen Infektionskrankheiten, darf, so der Kenntnisstand, auch bei Asymptomatik und/oder negativem Corona Test, vom Ausübenden der Heilkunde ohne Bestallung, 
nicht behandelt werden, da sich der Körper in einer Infektionslage befindet.

Daher bitte ich Sie, sofern Sie Injektionen dieser mRNA Technologie, sei es von Biontech, Moderna und/oder Astra Zeneca, und/oder hier nicht genannten "mRNA-Impfstoffen", 
in den letzten drei Jahren verabreicht bekommen haben, mir dies in unserem ersten Gespräch zu nennen.

Wir haben dann die Möglichkeit über gewissen Parameter im Labor testen zu lassen, 
welche IST-Situation bei Ihnen vorliegt. Daraus ergibt sich dann der weitere Weg.

Nur so kann für alle Beteiligten eine Gefährdung im Sinne der aktuellen Gesetze 
und/oder Verordnungen im rechtlichen Sinne ausgeschlossen werden.

Weitere relevante Informationen auch zu post VAC und LongCOVID finden
Sie auf der Seite: www.corona-coaching.de.



Bleiben Sie in Ihrer Kraft und Zuversicht,

herzlichst Ihre K o h l e r t, Melanie Erna Marie

 

 Es gibt immer einen Weg, bleiben Sie im Vertrauen.

(Zitat:Georg Christoph Lichtenberg; Bildquelle: Unbekannt)

  


 Impressum   Datenschutz          Zum Thema Corona