Privatpraxis für Präventiv- & Komplementärmedizin
Heilpraktikerin Melanie Kohlert

 ... gesund ernähren * leben in & mit chronischer Erkrankung * alternativ, begleitende integrative Krebstherapie *
*  Wege aus Angst & Depression * leben, ernähren, pflegen im Alter * raus aus der Krise, rein in Ihr Leben ...


"Gelebte Naturheilkunde - 
mit dem Ansatz einer ganzheitlich, sanften Medizin."

Kontaktanfrage
Curriculum Vitae Leistungsübersicht kurz & knapp


Anamnesegespraech & Erstuntersuchung/ Gesamtkoerperstatus

 


Anamnesegespraech und Erstuntersuchung, das erste Mal in der Praxis der Heilpraktikerin Melanie Kohlert in Rüsselsheim.




Der ERSTTERMIN stellt in meiner Praxisphilosophie den wichtigsten Schritt dar.
Im zentralen Fokus steht das gegenseitige Kennenlernen und die GEMEINSAME Erarbeitung Ihrer Biographie, aus der sich dann auch immer die Erkrankungsbiographie ableiten läßt.


Die vier tragenden Saeulen bilden bei meiner Herangehensweise:
  • Darmfunktion - mit den vorgeschalteten Verdauungsdrüsen
  • Wirbelsaeule - als tragendes Element, inkl. ihrer dermatologischenen Zusammenhaengen (Nerven, Gefäße,...)
  • Blut - als Versorgungpipeline mit allen stoffwechselphysiologischen und biochemischen Zusammenhaengen für den Gesamtorganismus
  • Psyche - ohne die gar nichts geht

Von Ihnen mitgebrachte Befunde, Untersuchungsergebnisse sind ebenfalls hilfreich und wünschenswert, wenn vorhanden. Für diesen Termin müssen Sie bitte die meiste Zeit einplanen,  in der Regel kann er
2 - 2,5 Stunden dauern, im Anschluss an unseren Termin werde ich dann im Homeoffice einen Therapieplan ausarbeiten. Dieser bindet Sie nicht zugleich fest an meine Praxis, sondern gibt Ihnen vielmehr die Möglichkeit selbst in die HANDLUNG kommen zu können, ob bei MIR oder einem anderen Therapeuten, z.B. aus meinem Netzwerk oder dem Ihren. Die Erfahrung macht es jedoch nötig, für die Therapieplanausarbeitung, die ebenfalls in der Regel 3 Stunden Zeit in Anspruch nimmt, eine Aufwandsentschaedigung (siehe Honorarvereibarung) einzufordern, sofern Sie den Therapieplan nutzen um Ihnen anderorts umzusetzten. 

Basis meiner Arbeit, mein Wissensnetzwerk:
Aufgrund meiner schulmedizinschen Laufbahn (7 Jahre Human- & Zahmedizin bis zum Physikum), meinen persoenlichen Erfahrung in Klinik und Praxis (Klinikassistenz auf Geriatrie, Onkologie, Intesnsiv und OP während meines Studiums; QM-Beauftragte, Hygienebeauftragte, ausgebildete Medizinische Fachangestellte, Lehrbeauftragte fuer angehende medizinische Angestellte, sowie Pruefungsmitglied bei der hessischen Landesaerztekammer)  und meiner heutigen Sichtweise (komplementaere Krebstherapie, orthomolekulare Therapie, Mitochondriale Medizin, anthroposophisch, homoeopathische Naturheilkunde) basiert mein Therapieanspruch auf mehreren Bereichen!
Hierbei geht es nicht um ein < entweder > oder, sondern vielmehr um ein MITEINANDER, sowie um ein in Bewegung bleiben, d.h. sich kontinuielrich Weiterzubilden.

Ein Netzwerk aus Therapeuten verschiedenster Colour, wie auch IHR Wunsch bilden die Basis unserer Zusammenarbeit.


Eine gewissenhafte Diagnostik, auf aktuellem Wissenstand, das Gespraech, die Blutanalyse mit Ihrem unsagbar weitreichenden Pool an Moeglichkeiten, und stoffwechselphysiologische Zusammhaenge sind in meiner Praxis unverzichtbar.
Anatomie, Zellbiologie, Stoffwechselpysiologie, Biochemie und Psycholgie gehoeren hierbei zu meinen persoenlichen Steckenpferden!



Psychosomatische Zusammenhaenge - Ein Deffinitionsversuch für JEDEN
Die "Psyche" ist und bleibt ein umstrittener, unfassbarer und in mehreren Modellversuchen heiß begehrter Begriff. Der je nach Sichtweise anderes definiert wird. Für mich fallen hierunter alle emotionalen Ebenen Ihrer Personen, alles was sich unserem verstandsgesteuerten Handeln widersetzt, was wir im wahrsten Sinne des Wortes "nicht wirklich greifen koennen", oder vielleicht doch? Ihr BAUCHGEFUEHL. Damit kommen wir dem Ganzen schon etwas naeher, denn neuesten Untersuchungen zufolge steurt u.a. das sogenannte "autonome Bauchhirn" unsere Gefuehlswelt und nicht andersherum (!), spannend und bei der Herangehensweise an eine Erkrankungssituation u.a.unumgaenglich.
Das "Soma" bedeutet der Koerper, das koerperliche. Der Begriff "psychosomatisch" beschaetigt sich somit mit den ggf. ausloesenden emotionalen Faktoren, die hinter der greifbaren "Koerperfehlfunktion"stehen, diese werden bei der Herangehensweise und Ursachenforschung immer miteinbezogen, sie sind für das Ziel der Genesung unerlaesslich!




 Impressum   Datenschutz